Arbeitnehmerveranlagung

Wer eine Lohnsteuergutschrift erwartet, kann von sich aus beim Finanzamt die Arbeitnehmerveranlagung einreichen – oder von uns einreichen lassen.

Lohnsteuerpflichtige (Angestellte, Arbeiter und Arbeiterinnen, Beamte und Beamtinnen, Pensionisten und Pensionistinnen) werden vom Finanzamt im Rahmen dieser sogenannten „Arbeitnehmerveranlagung“ (früher: Jahresausgleich oder Steuerausgleich) zur Einkommensteuer erfasst.

Bei der Arbeitnehmerveranlagung wird die Steuer für das gesamte Einkommen im Kalenderjahr neu berechnet; dabei wird die in den einzelnen Monaten abgezogene Lohnsteuer angerechnet.
Wenn Sie also nicht während des ganzen Kalenderjahres lohnsteuerpflichtige Einkünfte bezogen haben, kann es durch diese Jahresberechnung zu einer Gutschrift kommen – vor allem dann, wenn Sie noch Werbungskosten (Pendlerpauschale oder Kilometergeld, Fachliteratur, Gewerkschaftsbeitrag u. ä.) und Sonderausgaben geltend machen können.

Welche Ausgaben Sie bei der Arbeitnehmerveranlagung beantragen können und welche Gutschrift Sie daraus erwarten können – dabei beraten wir Sie gerne.